Background Image
head.jpg

Grundannahmen

Grundlagen inhaltlicher Zielsetzungen der wAB ist die Annahme, dass Menschen aktiv handelnde Subjekte sind, die rational, reflexiv, autonom und auf Kommunikation verwiesen sind. Alle Interventionen zielen daher darauf ab, diese Grundlagen in einem gleichrangigen (kollegialen) Dialog zu stützen und zu fördern. Dies bedeutet vor allem

 

Wertschätzung der Ratsuchenden als Experten ihrer eigenen Lebenswelt und der damit verbundenen Lösungsstrategien.

 

Gemeinsame Bemühungen zur Erweiterung der Möglichkeits- und Erfahrungsräume des Einzelnen, der sozialen Gruppen und Institutionen mit dem Ziel zunehmender Partizipation und Autonomie.

 

Unterstützung präventiver, entwicklungsorintierter und kurativer Maßnahmen durch Förderung sozialer und institutioneller Ressourcen, Kompetenzen und Entwicklungspotentiale.