Background Image
head.jpg

Trainerinnen und Trainer der Kooperativen Beratung

Alle Fortbildungen werden von erfahrenen und regelmäßig weitergebildeten, zertifizierten Trainerinnen und Trainern der Kooperativen Beratung gestaltet, moderiert und geleitet.

Um Trainerinnen und Trainer der Kooperativen Beratung zu werden, sind folgende Leistung als Grundbedingung nachzuweisen:

      
  1. Teilnahme an den pädagogischen Trainings „Kooperative Beratung“ und „Kollegiale Supervision“ (bzw. Teilnahme an der Länderübergreifenden Zusatzqualifikation)
  2. Teilnahme von zwei weiteren Grundlagenseminaren zur Gesprächsführung und Beratung in sonderpädagogischen Handlungsfeldern.
  3. mindestens ein Jahr die Kooperative Beratung in pädagogischen Handlungsfeldern praktiziert,
  4. die eigenen Beraterfähigkeiten durch Supervision einer Reflexion und Qualitätssicherung unterzogen,
  5. an der Fortbildung „Teamberatung“ sowie an einer weiteren Veranstaltung zu speziellen Methoden Kooperativen Beratung (z.B. Coaching, Kollegiale Fallarbeit) teilgenommen,
  6. einen Kurs für Fortgeschrittene zur „Ausbildung als Trainer/in“ absolviert
  7. mindestens eine Planung (Inhalt, Didaktik, Methoden und Organisation) für eine mehrtägige Fortbildungsveranstaltung „Einzelberatung nach der Methode der Kooperativen Beratung“ vorgelegt
  8. sowie gemeinsam mit einem/einer Co-Trainer/in mindestens eine Fortbildungsveranstaltung durchgeführt.

 

hier finden Sie die Ansprechpartner Ihrer Region:

 

  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfalen
  • Rheinland-Pfalz
  • Saarland
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holstein
  • Thüringen